Freitag, 24. November 2017

Sti(h)lvolle Bescherung

 
"Die Weihnachtsmänner" & Förderverein Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten

sorgen für

Sti(h)l-volle Bescherung

Scharfes Geschenk für die Feuerwehr

Schon frühzeitig gab es in diesem Jahr ein Weihnachts-Geschenk für die Ortsfeuerwehr Himmelpforten. Verantwortlich für die schöne Bescherung war der "Förderverein Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten" und natürlich "Die Weihnachtsmänner".

Bereits im Sommer waren die beiden Himmelpfortener Christian Koop und Stefan Krause zusammen mit Thilo Holzgrebe unter dem Teamnamen „Die Weihnachtsmänner“ mit ihrem Wohnmobil gestartet, um die Ostsee für einen guten Zweck zu umrunden.
Für die Charity-Rallye „Baltic-Sea-Circle“ vom Superlativ-Adventure-Club tourten sie 14 Tage lang und 8610 Kilometern weit von Hamburg über das Nordkap nach Berlin rund um die Ostsee. Begleitet von den besten Wünschen zweier Christkinder und des "Christkinddorf-Bürgermeisters" hatten sie die Reise in Himmelpforten begonnen.

Um sich für die Teilnahme überhaupt zu qualifizieren, hatten die rund 80 Teams zunächst die Aufgabe Spendengelder zu sammeln.

Hiervon konnten nun 1.700 Euro an den "Förderverein Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten" überreicht werden.

Der Förderverein nahm die großzügige Spende dankend entgegen und sorgte für die Beschaffung einer speziellen "Rettungssäge", die der Freiwilligen Feuerwehr im Christkinddorf Himmelpforten übergeben werden konnte, um die Berge- und Rettungsausrüstung zu komplettieren.

Der 1. Vorsitzende des Fördervereins Sven Thieße nahm die Geldspende aus den Händen von Stefan Krause im Feuerwehrgerätehaus Himmelpforten dankend entgegen.

Anschließend konnte die vom Spendengeld gekaufte Spezial-Motorsäge an den Ortsbrandmeister Hans-Dieter Braack und den kommissarischen Stellvertretenden Ortsbrandmeister Hartmut Heinsohn überreicht werden.

Die Rettungssäge wird dazu beitragen Rettungsöffnungen zu schaffen und Zugang zu verborgenen Brandnestern zu ermöglichen.

Die Führung der Ortsfeuerwehr Himmelpforten bedankte sich im Namen aller Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden bei den "Weihnachtsmännern" und dem Förderverein für die überaus nützliche und großzügige Spende.

Wieder einmal ist es gelungen unsere ehrenamtlichen Brandschützer durch private Spender und dem Förderverein unter die Arme zu greifen.

Wenn auch Sie darüber nachdenken die Schlagkraft unserer örtlichen Feuerwehr zu erhöhen und unseren Helfern zu helfen, dann wenden Sie sich bitte an den "Förderverein Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten" oder wenden Sie sich an den Ortsbrandmeister der FF Himmelpforten.

Drucken E-Mail