Donnerstag, 06. August 2020
Feuer Mittel Y
Einsatzart Feuer Mittel Y
Kurzbericht Rauchentwicklung in Wohngebäude
Einsatzort Im Wiesengrund
Alarmierung Alarmierung per Sirene & Melder
am Dienstag, 21.07.2020, um 08:57 Uhr
Mannschaftsstärke k.A.
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

Kurz vor 9 Uhr erreichte ein Notruf die Feuerwehr-Leitstelle in Stade-Wiepenkathen.

In der Asylunterkunft in der Straße Im Wiesengrund in Himmelpforten wurde eine Rauchentwicklung beobachtet und piepende Rauchmelder wahrgenommen.

Da sich in der Unterkunft in der Regel mindestens acht Bewohner aufhalten, wurden wegen der potentiellen Gefährdungslage neben dem Rettungsdienst und der Polizei mehrere Feuerwehren alarmiert.

Neben der Ortsfeuerwehr Himmelpforten rückten auch die Feuerwehren Breitenwisch, Burweg, Düdenbüttel und Hammah mit rund vierzig Einsatzkräften aus.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass keine Brandbekämpfung oder Menschenrettung erfolgen musste.

Ein Bewohner der Asylunterkunft hatte Toastscheiben zu lange im Backofen erhitzt.

Die Überhitzung der Brotscheiben führte zu einer übermäßigen Rauchentwicklung in einem Küchenraum im Erdgeschoß, die wiederum zur Auslösung eines Rauchmelders führte.

Nach der Entsorgung der verkohlten Toastscheiben in den Vordergarten und Lüften der betroffenen Räume und nach der Feststellung, dass kein Bewohner zu Schaden gekommen war, konnte Entwarnung gegeben werden.

Verwaltungsbeamte und zuständige Mitarbeiter der Samtgemeinde sowie die Polizei machten sich ein Bild von der Lage und dokumentierten den Sachverhalt.

Nach fünfzehn Minuten konnten die Feuerwehreinsatzkräfte und der Rettungsdienst wieder abrücken.

 

Stader Tageblatt   
Einsatzfotos