Montag, 18. November 2019
Feuer Mittel
Einsatzart Feuer Mittel
Kurzbericht Auto gerät neben Wohnhaus in Brand
Einsatzort Pferdeweide
Alarmierung Alarmierung per Sirene & Melder
am Mittwoch, 23.10.2019, um 09:29 Uhr
Mannschaftsstärke k.A.
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

Ein Audi A6, der direkt auf einer Auffahrt neben einem Wohnhaus in der Straße Pferdeweide im Himmelpfortener Neubaugebiet stand, geriet gegen 9.30 Uhr in Brand.

Die Ortsfeuerwehren Himmelpforten, Breitenwisch, Burweg, Düdenbüttel und Hammah rückten mit 35 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung aus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte loderten die Flammen aus dem geparkten Fahrzeug.

Trotz der sofort eingeleiteten Brandbekämpfung konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Carport und das Wohnhaus nicht verhindert werden.

Selbst im benachbarten Wohnhaus platzte durch die hohe Wärmestrahlung das Glasfenster einer Terrassentür auf.

Unter Atemschutz gingen drei Feuerwehrtrupps gegen den Fahrzeugbrand und das Feuer am Carport und Gebäude vor.

Nach 15 Minuten konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden.

Der Fahrzeugbrand wurde letztlich unter Einsatz von Löschmittelschaum vollends erstickt.

Um Glutnester zu lokalisieren kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Ein Überdrucklüfter wurde eingesetzt um Rauchgase aus dem Wohnhaus zu verdrängen.

Das Wohnhaus wurde an der Gebäudeseite und im Dachbereich sowie im Bereich des angebauten Carports erheblich beschädigt. Nach ersten Schätzungen wird angenommen, dass die Schadenshöhe bei etwa 45.000 Euro liegt.

Personen kamen nicht zu Schaden. Der alarmierte Rettungsdienst stand während des Einsatzes in Bereitschaft.

Die Polizei Himmelpforten und Stade nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Stader Tageblatt   
Einsatzfotos